Hedos Ensemble

Hedos 

Die antike, vom griechischen Philosophen Aristoppos ausgehende Lehre des Hedonismus erlebte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts eine Wiedergeburt, die interessante Bezüge zur barocken Affektenlehre offenbart.

1790 schreibt der englische Philosoph J. Bentham
“Nature has placed mankind under the governance of two sovereign masters: pain and pleasure.”

Lust und Leid sind auch die Pole, um die sich seit jeher und besonders seit der um 1600 aufkommenden seconda prattica der italienischen Monodisten, die Musik dreht.

Das HEDOS-ENSEMBLE fühlt sich seinem Namen somit im Sinne eines affekt- und lustbetonten Musizierens verpflichtet.

 

Mehr Informationen zum Hedos Ensemble

[Home]

[Porträt]

[Solokonzerte]

[Schulkonzerte]

[Kinderkonzerte]

[Duo Böhm Hübscher]

[Duo Flauti e cello]

[Hedos Ensemble]

[Il Curioso]

[Kurse]

[Böhmsches Haus]

[CDs / Mp3]

[Kontakte]